All money will be virtual in the future according to Scott Melker

 

If crypto-currencies and Blockchain technology have achieved anything, it has been to demonstrate to governments around the world that it is possible to create entirely virtual currencies. This is why the major powers of the world are already developing their own virtual government currencies. This leads market analyst Scott Melker to say in today’s Tweet that all money will be virtual in the future, which will benefit Bitcoin:

Forex Market: Dollar Falls as Powell Awaits Fed

Virtual money is the future
There is no doubt that the governments of the world do not like Crypto Cash currencies. On several occasions, leaders of the major powers have expressed their rejection of Bitcoin and the other cryptoactives. They have even banned their use as money on several occasions. This does not prevent all governments from being aware of the need to handle the Blockchain technology.

Thus, for countries like China, Russia and the United States, the training of experts in blockchain has become a national priority. In an attempt to gain an advantage over other countries in the International System. Launching innovative products such as virtual government currencies before their rivals, with all the economic and technological benefits that this entails.
For this reason, for crypto-influence Scott Melker, all money will be virtual in the near future, something that will greatly benefit Bitcoin. Because, according to the analyst, the end of cash and the total digitalization of money will lead to the end of privacy in financial operations. This will push millions of people to resort to crypto-currency as a mechanism to maintain their privacy from the government.

„Almost all money will be virtual in the very near future. Once the central banks move away from cash, privacy will be extinguished and people will flock to Bitcoin. This is our way.

If Melker is right about the virtual future of money. We can expect that the adoption of cryptomonies will gradually increase in the years to come. This will benefit not only Bitcoin, but the entire crypto market.

Veröffentlicht unter Hilfe

Um país pode realmente proibir o Bitcoin?

As preocupações de que Bitcoin pudesse ser proibido já se estenderam por mais de uma década, mas está se tornando menos provável com o tempo.

Em resumo

Alguns países já decretaram proibições brancas da Bitcoin Trader.No entanto, a imposição de uma proibição da Bitcoin é um desafio.As tecnologias de evasão da censura permitem que até mesmo cidadãos de regimes repressivos tenham acesso à Bitcoin.

Por um lado, Bitcoin é freqüentemente citado como sendo uma ameaça aos sistemas monetários tradicionais, com o potencial de minar o controle dos bancos centrais sobre a oferta de dinheiro. Há também preocupações (em sua maioria infundadas) de que a Bitcoin facilite o tráfico de drogas e a lavagem de dinheiro, devido a sua natureza pseudo-anônima.

Mas se é ou não realmente possível para os governos proibir o Bitcoin pode variar de uma região para outra.

A Bitcoin já foi banida em alguns países

A questão de saber se o Bitcoin pode ser banido foi respondida em certa medida, já que a moeda criptográfica já foi oficialmente banida em vários países.

Atualmente, apenas alguns países proíbem o Bitcoin – e proíbem interagir, possuir ou usar a moeda criptográfica sob qualquer forma ou forma. Estes países incluem a Argélia, Equador, Egito, Nepal e Paquistão.

Vários outros, incluindo a Arábia Saudita e Taiwan também introduziram uma proibição parcial da moeda criptográfica, tipicamente bloqueando as instituições financeiras de lidar com a moeda criptográfica ou facilitando as transações de Bitcoin.

Até agora, a grande maioria dos países que restringiram o uso do Bitcoin, ou o proibiram totalmente, estão relativamente baixos no Índice de Democracia do The Economist, e muitos são considerados democracias com falhas ou pior.

O Presidente dos EUA Donald Trump tomou uma posição negativa sobre as moedas criptográficas, no ano passado afirmando que „não é um fã“ delas, e descrevendo seu valor como „baseado no ar rarefeito“.

Entretanto, o risco de uma proibição geral da Bitcoin nos EUA é altamente improvável, dados os esforços de vários grupos de lobbying de moedas criptográficas e uma recente mudança positiva no sentimento entre os formuladores de políticas.

No entanto, ao impor severas exigências regulatórias sobre as ramificações e fora das ramificações ao ecossistema Bitcoin, um país poderia tornar muito difícil a obtenção e o uso da moeda criptográfica, sem proibi-la oficialmente.

Como tal, ainda existe o risco de que os Estados Unidos possam se limitar a moedas criptográficas como a Bitcoin, forçando as firmas a fazer uma manobra regulatória que poderia tornar todas menos algumas essencialmente não viáveis. No entanto, fazer isso poderia ter um custo econômico sério.

Bitcoin está muito entrincheirado no sistema financeiro dos EUA, tanto cultural quanto tecnologicamente, para ser banido“, disse Marshall Hayner, CEO da MetalPay, à Decrypt. „Isso significaria fechar instituições que supervisionam bilhões de dólares de ativos, perder dezenas de milhares de empregos, enviar inovações para o exterior e alimentar um mercado negro para a Bitcoin“.

A imposição de uma proibição seria difícil

Embora seja claro que é bem possível para um governo proibir o Bitcoin, a aplicação de uma proibição realmente seria difícil – se não impossível – em muitos países. A menos que o governo exerça um controle rígido sobre a Internet, os indivíduos quase certamente serão capazes de baixar o software de carteira Bitcoin, executar um nó e completar as transações com pouco esforço.

Isto é evidenciado pelo fato de que ainda há um número significativo de usuários de Bitcoin na maioria dos países que já o proibiram. De acordo com um relatório de 2019 da We Are Social, cerca de 4% dos usuários de Internet no Egito possuem atualmente moedas criptográficas, enquanto a plataforma de rastreamento de mercado de moedas criptográficas CoinMarketCap listou o Paquistão como um de seus usuários com crescimento demográfico mais rápido no primeiro trimestre de 2020.

Da mesma forma, mesmo em países com controles rigorosos na Internet, uma variedade de ferramentas utilizadas para contornar essas restrições poderia tornar o esforço inútil. Afinal, é incrivelmente difícil impor uma proibição ao Bitcoin quando praticamente qualquer pessoa pode acessar a cadeia de bloqueio Bitcoin através do satélite Blockstream usando um dongle de rádio definido por software (SDR) relativamente barato e uma antena.

„Os EUA poderiam adotar restrições mais rígidas para a compra e venda de BTC, mas uma proibição direta seria impossível de ser imposta“, disse Hayner.

Un agriculteur a exigé 1,4 million de livres sterling de Bitcoin dans le complot de chantage de Tesco

Nigel Wright, dans le Lincolnshire, a tenté d’extorquer 1,4 million de livres sterling (1,8 million de dollars) de Bitcoin après avoir ajouté des fragments de métal à la nourriture pour bébé

Nigel Wright a été reconnu coupable de trois chefs de chantage et de deux chefs de marchandises contaminantes.

Le fermier a tenté d’extorquer Bitcoin de Tesco après avoir inséré du métal dans des produits alimentaires pour bébés

L’enquête a duré deux ans et est devenue la plus grande enquête de chantage de l’histoire du Royaume-Uni.

L’agriculteur Nigel Wright a été reconnu coupable de trois chefs de chantage et de deux accusations de contamination de marchandises après avoir été reconnu coupable d’avoir ajouté des éclats de métal à la nourriture pour bébé, selon la Bitcoin Profit. Cela met fin à une enquête de deux ans – la plus grande enquête de chantage de l’histoire du Royaume-Uni.

Soyez le premier à essayer notre jeton de récompense.

Gagnez des jetons passivement en lisant. Dépensez vos jetons dans notre boutique de récompenses.
Votre Email

Adhérer maintenant

«La condamnation d’aujourd’hui est le résultat d’actions décisives et collaboratives que nous avons menées aux côtés des forces de l’ordre», a déclaré un porte-parole de Tesco.

Tout a commencé lorsque Wright a placé des pots de nourriture pour bébé contaminée sur les étagères de Tesco, comme le montrent les images de vidéosurveillance. Les mères qui ont acheté la nourriture n’ont vu les éclats que quelques instants avant de le donner à leurs bébés.

«C’était horrible. Je me sentais malade, j’étais tellement choquée », a déclaré une mère, Morven Smith

Entre mai 2018 et février 2020, Tesco a reçu des lettres anonymes demandant un paiement en Bitcoin. Une lettre en particulier disait: «Imaginez la bouche d’un bébé ouverte et du sang coulant, ou l’intérieur de son ventre coupé et saignant. Vous payez, vous les enregistrez. “

Lorsque Wright a été arrêté le 25 février 2020, les autorités ont récupéré environ 100000 £ (131000 $) en Bitcoin, qui avaient tous été envoyés par des policiers en civil pendant la chasse à l’homme.

Le juge Warby, qui a entendu l’affaire, a recommandé un rapport psychiatrique pour Wright qui «souffre ou semble être atteint de troubles mentaux», a déclaré le juge .

Wright a également été reconnu coupable d’avoir fait chanter un chauffeur pour 150000 £ (197000 $) de Bitcoin lors d’une altercation de rage au volant.

Top Kryptonews der Woche: Kuailian versteht den Zusammenbruch von Bitcoin, Kuailian ist ein Betrüger und Bitcoins Chance, 14.000 $ zu erreichen

 

Der Vogel, der immer und immer wieder gegen das Glas schlägt, wird es eines Tages zerbrechen. Wir haben es hier mit einer sehr harten Barriere zu tun. Jedes Mal, wenn wir versuchen und scheitern, spüren wir den Schlag. Aber nicht jeder, der darauf besteht, ist ein Narr. Bitcoin kann den Widerstand der 10.000 Dollar Bitcoin Evolution brechen. Natürlich bricht es nicht und sonst nichts. Weil das Ereignis in der Vergangenheit stattgefunden hat. Die Idee besteht darin, das Eis zu brechen und es dann zu verfestigen. Lass es zu einer eisernen Stütze werden. Komm schon Bitcoin! Du schaffst das!

Lassen Sie uns nun über die meistgelesenen Kryptonews der Woche sprechen.

bitcoin

Wenn Sie 2010 0,32 Dollar in Bitcoin investiert hätten, hätten Sie heute Ihre erste Million Dollar

Hier gibt es ein interessantes Dilemma. Es wird viel darüber gesprochen, wie wichtig es ist, einen Kaffee mit Bitcoin kaufen zu können. Als ich das erste Mal vor Jahren von Bitcoin erfuhr, wurde mir Bitcoin als liberaler PayPal-Anbieter vorgestellt. Mir wurde gesagt, dass ich von meinem Telefon aus Überweisungen tätigen und Dinge bezahlen könne, ohne eine Bank zu haben. Ich dachte: Ideal. Ein weiteres Paypal.

Es gibt immer wieder Gerüchte über die Einführung von Bitcoin in Geschäften und Läden. Kürzlich stieß ich auf den Tweet eines Bitcoin-Betreibers (Freund) aus Venezuela, der sagte, dass das Bezahlen mit Bitcoin in Venezuela wegen der Fehler im Internet-Service sehr umständlich sei. Und die anderen Bitmünzer auf Twitter schossen auf ihn. Ja, in der Krypto-Gemeinschaft gibt es Ketzerei. Dieser Bitcoiner machte den Fehler, in der Öffentlichkeit gegen den Strom zu schwimmen. Er hat seine Wand hochgezogen.

Ich persönlich muss jedoch zugeben, dass ich nicht jedes Mal, wenn ich an einen Ort gehe und die Möglichkeit habe, mit Bitcoin zu bezahlen, dies auch tue. Das ist mein Geheimnis, denn in der Krypto-Sphäre ist es ein Verbrechen, etwas Positives über fiat zu sagen, das nicht ungestraft bleibt. Ich muss zu meiner eigenen Sicherheit im Schrank bleiben. Aber ich zahle mit Fiat. Es ist schneller und billiger. Ich gebe mein Ticket ab und das war’s. Aber das ist nicht der wahre Grund. Im Kern geht es um etwas viel Grundlegenderes. Ich liebe Bitcoin und nicht fiat. Sie können sich von dem Fiat verabschieden, kein Problem. Außerdem gebe ich gerne Geld für Fiat aus. Aber der Abschied von meinen Satoschis kostet mich mehr. Wie viel wird mich der Kaffee heute in 10 Jahren kosten? Wie viel würde ich in 5 Jahren bekommen, wenn ich diese BTCs heute nicht ausgeben würde? Tweeten Sie nicht über diesen geschlachteten Bitcoiner. Ich habe gerade die Kommentare gelesen. Alles voller Empörung. Aber an diesem Tag ging ich auf den Markt und bezahlte in Dollar. Am Abend wurde Bitcoin teurer. Lächeln Sie!

Das letzte Mal, als dies geschah, stieg Bitcoin von 3.150 auf 14.000

Die wachsende Nachfrage und das begrenzte Angebot von Bitcoin werden immer als die beiden großen Säulen des Preises dargestellt. Und es ist wahr. Bitcoin ist im Grunde ein spekulativer Vermögenswert. Das psychologische Element und die Knappheit spielen eine große Rolle. Bitcoin ist eines dieser Dinge, die aufgrund des Glaubens existieren. Es ist wie bei den Göttern der Antike. Ihre Macht stand in direktem Zusammenhang mit dem Wohlstand der Stadt, die sie verehrte. Könnte die Schutzgöttin von Athen die gleiche sein wie die Beschützerin einer kleinen, unbekannten Region? Gemeinschaft und Knappheit. Die großen Helden (des Preises) in dieser Geschichte.

Innerhalb dieses Universums gibt es aber auch sehr wertvolle Halbgötter. Sie leben nicht auf dem Olymp, aber sie sind äußerst einflussreich. Ich werde zwei davon erwähnen. Wir haben die verlorenen Bitmünzen. Viele Benutzer haben ihre privaten Schlüssel verloren, und diese Bitcoins sind für immer verloren. Sie tauchen jedoch in den Blockketten auf und gehören zu den 21 Millionen. Die genaue Zahl ist nicht bekannt, aber es sind nicht wenige. Diese verlorenen Bitmünzen reduzieren das Angebot. Es besteht ein theoretischer Mangel. Und es gibt einen praktischen Mangel. Die Verlorenen sind auf dem Papier, aber sie sind nicht auf der Straße.

Ein weiterer Halbgott sind die Schwindler. Sie nehmen die Bitmünzen in Beschlag. Und dieses Horten wirkt Wunder für den Preis. Wenn wir also sagen, dass die Bitcoiners ihre Gelder aus den Börsen nehmen und in ihre Portfolios aufnehmen und damit das Verhältnis zwischen Schwindler und Händler zugunsten der Schwindler verändern, ist es nicht unvernünftig zu glauben, dass wir es mit einem Haussesignal zu tun haben.

Dogenmünze, Kettenglied, XRP-Preisanalyse

Dogenmünze, Kettenglied, XRP-Preisanalyse: 19. Juli

Normalerweise wird die Kursentwicklung von Bitcoin in den Charts durch die vielen Altmünzen auf dem Markt widergespiegelt. Im Nachhinein war dies jedoch nicht der Fall. Trotz vieler Alts, die Korrekturen in den letzten Tagen vermerkten, hat nicht jeder Alt die Notiz erhalten, wobei XRP und Dogecoin nach oben kletterten, während LINK weiterhin korrigiert.

Der XRP, ehemals die viertgrößte Kryptowährung auf dem Markt, befand sich seit dem Tag vor der Halbierung von Bitcoin im Mai auf einem allmählichen Abwärtstrend in den Charts. Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels schien dieser Trend jedoch zum Stillstand laut The News Spy gekommen zu sein, wenn nicht sogar völlig umgekehrt, da der XRP aufgrund eines Rückgangs um 3,4 % innerhalb eines Zeitraums von einer Woche Gewinne von über 2 % verzeichnete. Zum Zeitpunkt der Drucklegung wurde XRP zu einem Kurs gehandelt, der sowohl vom Widerstands- als auch vom Unterstützungsniveau gleich weit entfernt war.

Der erwähnte Wertzuwachs kommt zu einem guten Zeitpunkt für XRP, da das Krypto kein gutes Jahr 2020 hatte. Tatsächlich hat XRP YTD-Gewinne von knapp über 2% verzeichnet.

Die Indikatoren von XRP teilten die positiven Nachrichten; während der Parabolic SAR auf einen Aufwärtstrend am Markt hindeutete, schwebte die MACD-Linie gerade über der Signallinie und hielt die Möglichkeit eines rückläufigen Crossover in Schach.

Die Kursbewegung von XRP ist auf die Nachricht zurückzuführen, dass die Zahl der Händler, die XRP weltweit akzeptieren, seit Ende 2019 um 46% gestiegen ist.

Im Gegensatz zu XRP war LINK in den letzten 6-8 Monaten eine der leistungsstärksten Krypto-Währungen auf dem Markt, wobei der Krypto einen YTD-Gewinn von über 200% verzeichnete. Im Gegensatz zu XRP verzeichnete LINK jedoch steile Korrekturen in seinen Charts, Korrekturen, die auf einen exponentiellen Anstieg folgen, bei dem LINK in den wenigen Tagen davor um 21% zulegte. Es ist jedoch anzumerken, dass trotz des Grades der Kurskorrektur bei LINK erwartet wird, dass das Krypto eine gesunde Kursentwicklung beibehält.

Diese Behauptung wird durch die Indikatoren von LINK untermauert. Die Bollinger Bands blieben trotz einer gewissen Kontraktion breit und implizierten eine große Preisvolatilität bei The News Spy; der Relative Strength Index war zwar rückläufig, befand sich aber immer noch nahe der überkauften Zone.

Obwohl LINK der Star des Jahres war, hatte ein kürzlich veröffentlichter Bericht behauptet, dass er überteuert sei und um 99% fallen würde, und fügte hinzu, dass Chainlink „crypto’s Wirecard“ sei.

El indicador de Bitcoin que predijo una caída del 60% en marzo es nuevamente bajista

Bitcoin está aparentemente atrapado en tierra de nadie.

Como esta salida se ha cubierto ampliamente, la criptocracia ha quedado atrapada entre un apoyo crucial y una resistencia crucial; cada vez que BTC intenta superar los 8.500 o 10.000 dólares, es rechazada.
14 BTC y 95.000 Tiradas Gratis para cada jugador, ¡sólo en el Exótico Paraíso del Cripto de mBitcasino! Juega ahora!

Hay un sentimiento creciente de que hacia abajo será la dirección que Bitcoin Evolution finalmente rompa, sin embargo, con nuevos análisis.
Hay múltiples similitudes entre Bitcoin en marzo y ahora

Según un comerciante, hay una creciente posibilidad de que Bitcoin se corrija en lugar de remontar en los próximos meses.

Compartió el siguiente gráfico el 2 de julio, mostrando que por la Nube de Ichimoku de un día, Bitcoin tiene un „futuro bajista“ por delante. Aunque no lo dijo explícitamente, el gráfico indica que por la Nube de Ichimoku, Bitcoin se ve bastante similar a como se veía antes de la caída de marzo, de 9.000-10.000 dólares a 3.700 dólares.

El estado bajista de la Nube Ichimoku no es la única similitud que los analistas han observado entre los altos de marzo y ahora.

Un técnico en criptocultura compartió la imagen de abajo hace dos semanas. Muestra la acción de los precios de Bitcoin en los últimos 18 meses junto con el ancho de las bandas de Bollinger. Las bandas de Bollinger son una herramienta de análisis técnico que se utiliza a menudo para mostrar la volatilidad de los mercados.

La última vez que el ancho de las bandas fue tan bajo, de acuerdo con el gráfico, fue antes de la caída de marzo.
Bitcoin

Gráfico del precio de Bitcoin durante el último año y medio con indicador de volatilidad (Ancho de banda de Bollinger). Gráfico de TradingView.com; compartido por Byzantine General (@Byzgeneral en Twitter).

Además, al igual que en febrero y marzo, los comerciantes institucionales están construyendo una posición corta neta en Bitcoin a través de los futuros de CME.
El mismo comerciante compartió recientemente datos del informe de Compromiso de Comerciantes de la CME. El informe se publica semanalmente y muestra el sentimiento acumulado de un mercado de futuros.

Los datos muestran que los comerciantes institucionales tienen ahora más de 2.000 contratos de futuros de la CME cortos en Bitcoin. Este sentimiento negativo de este grupo de inversores se vio por última vez antes de la capitulación de marzo a 3.700 dólares.
Una configuración de macro diferente

Sin embargo, lo que estos técnicos y tendencias ignoran es el contexto macro dramáticamente diferente de ahora y de entonces. Fundamentalmente hablando, los analistas dicen que Bitcoin es más optimista que nunca.

BlockTower Capital publicó un informe en mayo que indicaba que „el caso macro de Bitcoin nunca ha sido más obvio“. El núcleo de su sentimiento es la existencia de tensiones geopolíticas en aumento, la pandemia que está causando que el mundo se vuelva digital y el colapso de los pequeños mercados emergentes.

Como informó Bitcoinist anteriormente, Antoni Trenchev de Nexo dijo que debido a la convergencia de la impresión de dinero fiduciario y las mitades de Bitcoin, BTC está a punto de alcanzar los 50.000 dólares.

„Así que sí, me atengo a mi predicción de 50K hasta el final del año. Aprecio que sea una declaración audaz, pero los fundamentos están ahí y el impulso también está cambiando ahí“, concluyó Trenchev al periodista de Bloomberg.

Bitcoin’s Latest Move Means markt Behandeling als een „Risk-on Asset“.

Bitcoin blijft saai, maar voor het eerst verhandelde het de loonlijsten als een traditionele aanwinst. De prijs van BTC/USD kan nog steeds in beide richtingen bewegen, maar het is een „win-win“ scenario voor beleggers.

In de afgelopen twee dagen heeft bitcoin eindelijk wat actie gezien. Na wekenlang in een sleur te hebben vastgezeten, nam BTC/USD lichte greens op om woensdag tot $9.300 te komen, en toen gisteren, bewogen we minder dan 1% om terug te vallen onder $9.000 tot $8.970.

Bitcoin bleef nog steeds saai.

Hoewel het minuscuul was, was deze actie de eerste keer dat Bitcoin loonlijsten verhandelde als een traditionele asset.

Onder de economische gegevensuitwisselingen is de Amerikaanse loonlijst een van de twee grootste bronnen van prijsvolatiliteit. De markt behandelt bitcoin als een risicodragende factor, niet als digitaal goud,“ zei handelaar en econoom Alex Kruger.

Aangezien wij, op Donderdag rapporteerden, zei het Ministerie van de Arbeid dat de economie van de V.S. 4.8 miljoen banen vorige maand toevoegde, die de verwachtingen verslaan. Als zodanig daalde het werkloosheidscijfer tot 11,1%, na een piek van 14,7% in april, maar nog steeds het hoogst sinds de Tweede Wereldoorlog.

Hierdoor is de beurs voor de vierde dag gestegen, met het beste kwartaal sinds 1998. De S&P 500 steeg met 20% in het tweede kwartaal van 2020, de belangrijkste stijging sinds 2011, terwijl de Nasdaq Composite-index met 31% steeg, de hoogste stijging sinds 1999. Dow Jone sprong ondertussen 18%, met zijn beste kwartaal in 33 jaar.

Goud is ondertussen bijna 1.800 dollar per ons aan het verhandelen.

Ondanks de driemaandelijkse schommeling in de markt, overweegt het Congres meer hulp aangezien de gevallen van het coronavirus toenemen en de economie worstelt. Nu, volgens Gina Martin Adams van de Intelligentie van Bloomberg, is wat er in het verschiet ligt,

„De aandelen zijn in juni in een tweede fase van het herstel gekomen, waarbij de kans groter is dat er langzamere en meer hapklare aanwinsten zullen optreden naarmate de door de Fed gedreven waarderingsuitbreiding plaatsmaakt voor economische en winstvooruitgang als de belangrijkste drijfveer voor het rendement.“

Een „win-win“ scenario voor investeerders

Bitcoin Era is nu al twee maanden bezig en weet niet of de volgende grote verhuizing naar de kop of naar de andere kant zal gaan.

Maar handelaar Josh Rager zegt dat het niet uitmaakt in welke richting; het is een „win-win“ scenario voor investeerders. Hij zei,

„Als de prijs uiteenvalt, zal de prijs waarschijnlijk meer dan $10.000+ bedragen – na zo lang onder $10.000 te hebben gezeten. Als de prijs uiteenvalt, zal het meer tijd geven om zich op te stapelen in 4-cijferig gebied.“

Crypto twitter is ondertussen aan het anticiperen en verwacht een beweging naar de onderkant.

Maar als de correctie ons onder $8.600 – $8.800 brengt, dan zal het slecht zijn omdat dat zou betekenen, ,,wij zullen waarschijnlijk hoge $6k of midden $7k’s gaan,“ zegt handelaar Crypto Michaël.

Echter, over het geheel genomen, is de trend omhoog sinds maart, en het omdraaien van $9.300 zou een bull signal zijn.

Wat betreft, kunnen we crashen na het maken van meer dan $10.000, natuurlijk, BTC kan, maar Rager voelt dat dit waarschijnlijk niet zal gebeuren. „Weer een duidelijke break & close boven de $10.000 en het is waarschijnlijk dat de kopers zich opstapelen om de prijs te handhaven,“ zei hij.

„Alles is mogelijk met een illiquide + volatiele asset zoals Bitcoin Het zou nog veel meer maanden onder $10.000 kunnen liggen,“ waarschuwt de handelaar, maar tegelijkertijd zou hij niet wedden tegen bitcoin op lange termijn.

BTC-Korrelation mit Aktien, Gold & steigendes institutionelles Interesse

Wichtige Höhepunkte:

  • Bitcoin korrelierte nur mit Beständen in kleineren Zeiträumen.
  • Die Beziehung zwischen den großen Märkten und Bitcoin verschiebt sich vor und nach jeder Halbierung, was auf eine Abkopplung von den Lagerbeständen im Jahr 2020 hindeutet.
  • Die Graustufen-GBTC- und CME-BTC-Futures-Volumina zeigen, dass die Institutionen sehr interessiert sind.
  • Die Preisbildung auf den Optionsmärkten zeigt, dass eine Halbierung der Unsicherheiten kein Risiko mehr darstellt.

Vor der Halbierung gab es eine große Diskussion und Besorgnis über die Korrelation zwischen Bitcoin und traditionellen Märkten. Während die Diskussion zu nichts anderem als Hintergrundgeräuschen geschmolzen ist, bleibt die Korrelation zwischen den beiden Märkten bestehen.

Was Anleger beachten sollten, ist, dass praktisch alle Märkte begonnen haben, im Tandem zu handeln, seit die Zentralbanken mit Liquiditätsspritzen begannen und die Coronavirus-Pandemie im März im Mittelpunkt des Geschehens stand.

dramatische Outperformance von BTC beim Gold laut Bitcoin FutureDie bloße Andeutung, dass Aktien und Bitcoin sich aufgrund einiger Monate starker Korrelation ähnlich verhalten haben, bedeutet nicht, dass die Theorie des potenziellen „digitalen Goldes“ ein Flop geworden ist. Die Marktkapitalisierung von Bitcoin Revolution in Höhe von 175 Milliarden Dollar verblasst im Vergleich zur Marktkapitalisierung von Gold in Höhe von 9 Billionen Dollar, was zu übermäßiger Volatilität führt.

Nichtsdestotrotz strömen professionelle Anleger zu Bitcoin, und das wachsende Interesse an CME-Futures ist ein wichtiger Beweis dafür.

Obwohl man argumentieren kann, dass die 30-Tage-Korrelation von Bitcoin mit dem S&P 500 seit Anfang 2020 nahe bei 0,80 liegt, ist sie auf der Grundlage eines längeren Zeitrahmens nicht signifikant repräsentativ. Eine ähnliche Bewegung ereignete sich Ende 2017, als sowohl der Aktien- als auch der Krypto-Währungsmarkt in die Höhe schnellten.

Die Kursschwankungen von Bitcoin sind bekanntermaßen von den Bewegungen auf anderen Märkten abgekoppelt. Doch von Zeit zu Zeit bewegen sich die Preise für mehrere Anlageklassen auf breiter Front in dieselbe Richtung.

Der März war ein besonders harter Monat für Bitcoin, aber auch der S&P 500 zeigte Schwäche. Die Anleger gerieten in Panik, sobald in vielen großen US-Städten Lockdown-Anzeigen gemacht wurden.

Zum Beispiel war die jüngste expansive Bewegung der US-Notenbank Teil einer koordinierten globalen Bemühung, die Zinssätze zu senken und Vermögenswerte im Wert von über 6 Billionen Dollar von den Zentralbanken aufzukaufen.

Oft ist das Ergebnis einer solchen Politik ein Kontingent von Anlegern, die harte Vermögenswerte zum Schutz vor „monetärer Inflation“ suchen, wie der legendäre Investor Paul Tudor Jones in seinem Investitionsbrief schrieb.

Bisher gibt es keinen Hinweis darauf, dass die Halbierung einen Einfluss auf die Korrelation von Bitcoin mit traditionellen Vermögenswerten hatte. Eine Entkopplung ist zu erwarten, sobald die Aufmerksamkeit der Anleger von den expansionistischen Maßnahmen der Zentralbanken abgelenkt wird.

Wie oben gezeigt, gibt es bei der 30-Tage-Korrelation zwischen Gold und Bitcoin kein klares Muster über einen längeren Zeitraum. Dies widerlegt die Theorie des „digitalen Goldes“ vollständig, und es ist auch ein hervorragendes Zeichen dafür, dass Bitcoin noch lange nicht ausgereift ist.

Der digitale Vermögenswert funktioniert genau so, wie er konzipiert wurde: ein Rohstoff in einer eigenen Liga, der nicht mit traditionellen Finanzanlagen korreliert ist.

Bitcoin und Marktindizes inmitten von Halbierungen

Einen Monat vor der Halbierung im Jahr 2020 lag die Korrelation von Bitcoin mit dem S&P 500 und der Nasdaq bei etwa 37,8 %. Diese Einmonatskorrelation verschob sich nach jeder Halbierung mit beiden Marktindizes.

bitcoinBetrachtet man die Korrelationen zwischen dem Preis von Bitcoin und dem S&P 500, so ist zu erkennen, dass sie 2012 vor der Halbierung leicht positiv (bei 10 %) war und sich nach der Halbierung negativ auf -17 % verschob. Im Jahr 2016 war er mit -7,9 % wiederum leicht negativ, um sich danach deutlich positiv auf 43,4 % zu verschieben.

Ähnliche Ergebnisse wurden bei der Untersuchung der Einmonatskorrelationen zwischen dem Preis von Bitcoin und der Nasdaq beobachtet. Im Jahr 2012 war er vor der Halbierung nicht existent (0,6 %) und danach bei -4,2 %. Im Jahr 2016 war er vor der Halbierung mit -8,7 % leicht negativ und nach der Halbierung mit 35,5 % positiv.

Wie aus den kumulativen Renditen vor und nach jeder Halbierung ersichtlich, stieg Bitcoin 2012 sprunghaft an, während es 2016 einen bescheidenen Verlust verzeichnete, wenn man den Dreimonatszeitraum nach dem Ereignis betrachtet.

Wenn sich die vorherigen Trends fortsetzen, könnten Anleger im nächsten Monat eine negative Korrelation mit den wichtigsten Marktindizes erwarten. Die quantitativen Lockerungsspritzen der US-Notenbank haben jedoch dazu geführt, dass sich die Aktienmärkte nach dem März-Crash auf die gleiche Weise wie Bitcoin erholen. Dieser Aufwärtstrend widerspricht der umgekehrten Beziehung zwischen den beiden Vermögenswerten, die nach jeder Halbierung in den vergangenen Jahren zu beobachten war.

Das Verhältnis zwischen Bitcoin und Gold nach jeder Halbierung

In den letzten drei Monaten vor der Halbierung im Jahr 2020 wies Bitcoin eine Korrelation von 20 % mit Gold auf, während die Korrelation sehr gering war, wenn man nur den letzten Monat vor der Halbierung betrachtet (-5,5 %).

Bitcoin wies drei Monate vor der Halbierung 2012 und 2016 mit 81,9 % bzw. 61,2 % eine sehr hohe Korrelation mit Gold auf. Einen Monat vor der Halbierung ist in beiden Fällen die gleiche positive Korrelation vorhanden.

Wie oben erläutert, verschiebt sich die Korrelation zwischen Bitcoin und Gold nach der Halbierung dramatisch, was zu einer negativen Korrelation führt. Im Jahr 2012 betrug die Korrelation zwischen Bitcoin und Gold einen Monat nach der Halbierung -44,9 %, während sie 2016 bei -67,7 % lag.

2012 Halbierung: Gold vs. Bitcoin kehrt zurück. Quelle: Halbierung der Korrelation zwischen Coinmetrics.io und Gold.org2012: Renditen von Gold im Vergleich zu Bitcoin. Quelle: Goldrenditen: Münzstätten.io und Gold.org

In den Jahren 2012 und 2016 sank der Goldpreis nach jeder Halbierung von Bitcoin, während Bitcoin in jedem Jahr ein unterschiedliches Verhalten zeigte.

Sollten sich die vorangegangenen Zyklen fortsetzen, könnten Investoren eine Trendwende erwarten, was bedeutet, dass die Korrelation von Bitcoin mit Gold in den nächsten Monaten negativ werden könnte.

Früher Bitcoin-Bergarbeiter nennt Craig Wright einen Betrüger

Craig Wrights Anspruch auf Tausende von Bitcoin-Adressen wird erneut erschüttert, als 145 Adressen mit BTC aus dem Jahr 2009 eine Nachricht unterschrieben, die besagt, dass er ein Betrüger ist.

Eine Nachricht, die von 145 Brieftaschen mit Bitcoin (BTC) unterzeichnet wurde, die in den ersten Jahren der Bitcoin-Mine abgebaut wurden, bezeichnet Craig Wright als „Lügner und Betrüger“.

Die Botschaft wurde am 25. Mai mit einer Liste von 145 Adressen und ihren entsprechenden Unterschriften veröffentlicht. Dies beweist anscheinend, dass die Adressen tatsächlich zu der Person gehören, die die Botschaft übermittelte. Die Botschaft selbst lautet:

„Craig Steven Wright ist ein Lügner und Betrüger. Er verfügt nicht über die Schlüssel, die zur Unterzeichnung dieser Botschaft verwendet wurden. Das Lightning Network ist eine bedeutende Errungenschaft. Wir müssen jedoch weiter an der Verbesserung der On-Chain-Kapazität arbeiten. Leider besteht die Lösung nicht darin, nur eine Konstante im Code zu ändern oder mächtigen Teilnehmern zu erlauben, andere zu verdrängen“.

Bemerkenswert ist, dass Cointelegraph überprüfen konnte, ob alle Adressen in der Liste der Tausenden von Adressen zu finden sind, die Craig Wright im Fall gegen Ira Kleiman geltend macht.

Wright hat es mehrfach versäumt, den Beweis für den Besitz des angeblichen Vermögens von Satoshi Nakamoto zu erbringen, von dem angenommen wird, dass er mehr als eine Million BTC abgebaut hat.

Ein einfacher Weg, dies zu tun, ist die Unterzeichnung einer Nachricht mit dem kryptographischen privaten Schlüssel der fraglichen Brieftasche, der mit dem öffentlichen Schlüssel überprüft werden kann.

Angesichts der Tatsache, dass Wright versuchte, sich jeder Gelegenheit zu entziehen, bei der er gezwungen gewesen wäre, den Besitz schlüssig nachzuweisen, bezweifeln viele in der Gemeinde, dass er diese Bitcoins besitzt – und damit, dass er Satoshi Nakamoto ist.

Ist dies eine Botschaft von Satoshi?

Die signierte Botschaft weist eine gewisse Ähnlichkeit mit einer Nachricht aus dem Jahr 2015 auf, die von Satoshis E-Mail-Adresse stammt und besagt: „Ich bin nicht Craig Wright. Wir alle sind Satoshi“.

Während der erste Teil der neuen Erklärung dasselbe Konzept wieder aufgreift, drückt die Botschaft dann eine Meinung zu den Debatten aus, die Bitcoin verwüstet haben, bevor Bitcoin Cash (BCH) sich in seine eigene Kette abgespalten hat.

Die von dieser unbekannten Person verminten Blöcke fallen außerhalb des Patoshi-Musters, das die Grundlage für die Behauptung bildet, dass Satoshi mehr als 1 Million BTC verminte. Dennoch gibt es keine absolute Gewissheit darüber, welche Blöcke Satoshi gehörten und welche nicht. Es scheint wahrscheinlich, dass die Ähnlichkeit ein Tribut an die angebliche Satoshi-Botschaft ist.

Der frühe Bitcoin-Minenarbeiter scheint eine Mittelposition zwischen Bitcoin und Bitcoin Cash einzunehmen. Während er das Lightning Network lobt, plädiert er auch für höhere On-Chain-Fähigkeiten. Er glaubt jedoch nicht, dass die Erhöhung der Blockgröße oder die „Änderung einer Konstante im Code“ die Lösung ist.

Dies ist das zweite Mal innerhalb von weniger als einer Woche, dass ein früher Bergmann plötzlich Aktivität zeigte.

Was geschieht jetzt für Wright?

Der Fall Kleiman beruht vollständig auf der Annahme, dass Wright Satoshi ist, was Ira Kleiman Anspruch auf die Hälfte dieser Bitcoins geben würde.

Wright wurde bereits des Meineids und der Fälschung von Dokumenten beschuldigt, und die Aktivitäten der frühen Bergleute brachten ihn in eine schwierige Lage, da er weiterhin behaupten konnte, er sei Satoshi.

Es wird immer offensichtlicher, dass Wright keinen Zugang zu diesen Münzen hat, was den seit langem laufenden Prozess, der am 6. Juli vor Gericht kommen soll, zunichte machen würde.

Diese Makro-Volumencluster deuten darauf hin, dass sich der Bitcoin-Boden in befindet

Bitcoin hat die zuvor bei 6.800 USD festgelegte Unterstützung wiedererlangt, wobei die Erholung von den täglichen Tiefstständen um 6.600 USD ein zinsbullisches Zeichen ist, das eine gewisse Stärke unter den Bullen der Benchmark-Kryptowährung aufzudecken scheint.

Ein Analyst stellt jetzt fest, dass die großen Volumencluster, die parallel zu den früheren Kapitulationsrückgängen von Bitcoin aufgetreten sind, darauf hindeuten, dass das Unternehmen seine Tiefststände vom 12. März als langfristigen Tiefpunkt etabliert hat.

Wenn sich die Geschichte reimt, bedeutet dies, dass ein parabolischer Aufwärtstrend unmittelbar bevorsteht.

Bitcoin erfasst bullischen Support-Level als Analysten im Auge

Der jüngste Sprung von Bitcoin unter 6.800 US-Dollar ließ einige Anleger erschaudern, da die rasche Ablehnung von 7.200 US-Dollar in Verbindung mit dem Bruch unter dieser Bitcoin Code Unterstützung ein offen bärisches Zeichen zu sein schien.

Die starke Erholung von diesen Tiefstständen, die Bitcoin seitdem wieder über diese oben genannte Unterstützung hinaus geführt hat, zeigt jedoch, dass Bullen mehr Stärke haben, als sie zuvor zu haben schienen.

Derzeit notiert Bitcoin bei seinem aktuellen Preis von 6.820 USD um etwas mehr als 3%, was einen Anstieg von den täglichen Tiefstständen von 6.600 USD bedeutet.

Kurzfristig scheint es, dass einige prominente Händler die Kryptowährung optimistisch bewerten.

Flood, ein hoch angesehener Händler, bemerkte in einem Tweet von heute Morgen, dass er die Marktstruktur von BTC für bullisch hält, solange sie über 6.500 USD bleibt.

„Ich hasse es, Multileg-Trades zu planen, aber wahrscheinlich so etwas wie in den nächsten Tagen. Ich bin hier voreingenommen, es sei denn, wir fallen unter 6,5 km. Dann wäre es eine ziemlich eindeutige Ungültigmachung “, bemerkte er und zeigte auf die folgende Tabelle.

Ich hasse es, Multileg-Trades zu planen, aber wahrscheinlich so etwas wie in den nächsten Tagen. Ich bin hier voreingenommen, es sei denn, wir fallen unter 6,5 km. Dann wäre es eine ziemlich klare Ungültigmachung. pic.twitter.com/e16Gj94JzD

– Hochwasser [BitMEX] (@ThinkingUSD) 13. April 2020

Outperformance von BTC beim Gold laut Bitcoin

Volumencluster schlagen vor, dass der BTC-Boden in ist

Ein interessantes Phänomen, das darauf hindeutet, dass das März-Tief von Bitcoin von 3.800 USD ein langfristiger Tiefpunkt ist, ist die große Ansammlung von Volumenstößen auf dem Wochen-Chart.

Ein beliebter Kryptowährungsanalyst auf Twitter sprach kürzlich in einem Tweet über dieses Ereignis und erklärte, dass man allein aufgrund dieses Musters einen soliden Beweis dafür erbringen kann, dass der Boden liegt.

„Basierend auf Volumenclustern kann man ein solides Argument dafür liefern, dass der Boden in Bitcoin (wöchentlich) liegt“, sagte Big Cheds.

Basierend auf Volumenclustern kann man fest davon ausgehen, dass sich der Boden in $ BTC #Bitcoin (Wochenansicht) befindet. Pic.twitter.com/10FyLBqc3i

– Big Cheds (@BigCheds), 13. April 2020