4 Wege zur Behebung des Asus Tablet WiFi Authentifizierungsproblems

Tablets sind zu den geeignetsten Geräten für Menschen geworden, die arbeiten, aber dennoch die Funktionen eines Smartphones nutzen möchten. Aus diesem Grund haben die Menschen begonnen, Asus-Tablets zu verwenden, und sie sind sehr berühmt.

Allerdings beschweren sich die Nutzer über Probleme bei der Wi-Fi-Authentifizierung des Asus-Tablets, die die Konnektivität beeinträchtigen können. Alles in allem ist es lösbar, und wir haben die Methoden zur Fehlerbehebung für Sie!

1) Flugzeugmodus

Im ersten Schritt müssen Sie versuchen, den Flugzeugmodus einzuschalten. Wenn Sie den Flugzeugmodus auf dem Asus Tablet einschalten, wird die Signalübertragung ausgeschaltet, wie z.B. die Funkfrequenzsignale. Die Benutzer können jedoch weiterhin Wi-Fi und Bluetooth verwenden. Wenn das Netzwerk auf dem Asus-Tablet gestört ist, tritt das Problem der Wi-Fi-Authentifizierung auf.

Durch Einschalten des Flugzeugmodus lässt sich dieses Problem jedoch beheben. Um den Flugmodus zu aktivieren, ziehen Sie die Benachrichtigungsleiste nach unten und aktivieren Sie den Flugmodus. Schalten Sie den Flugmodus nach ein paar Minuten wieder aus und versuchen Sie erneut, eine Verbindung zum Wi-Fi herzustellen, um das Authentifizierungsproblem zu beheben.

2) Die WiFi-Verbindung zurücksetzen

In manchen Fällen müssen Sie einfach von vorne anfangen, um das Wi-Fi-Authentifizierungsproblem zu beheben, und deshalb empfehlen wir Ihnen, die Wi-Fi-Verbindung zurückzusetzen. Außerdem werden durch das Zurücksetzen alle drahtlosen Verbindungen eliminiert, und Sie können das Asus-Tablet wieder mit dem Wi-Fi verbinden. In den meisten Fällen wird das Zurücksetzen der Wi-Fi-Verbindung die Probleme lösen.

Zu diesem Zweck müssen Sie die Einstellungen des Tablets öffnen und die Registerkarte Wi-Fi aufrufen. Öffnen Sie auf dieser Registerkarte das Wi-Fi-Netzwerk, das Ihnen Probleme bereitet, und drücken Sie lange darauf. Daraufhin öffnet sich ein Fenster mit der Option „Netzwerk vergessen“. Klicken Sie auf diese Option, und das Netzwerk wird gelöscht. Schalten Sie dann das Wi-Fi um und stellen Sie erneut eine Verbindung zum Wi-Fi her.

3) Ändern des drahtlosen Netzwerks

Falls Sie immer noch Probleme mit der Authentifizierung haben, besteht die Möglichkeit eines IP-Konflikts. Wenn Sie dieses Problem vermuten, müssen Sie die Einstellungen des drahtlosen Netzwerks auf eine statische IP ändern. Normalerweise sind die Netzwerkeinstellungen auf DHCP eingestellt, aber eine statische IP-Einstellung kann das Wi-Fi-Authentifizierungsproblem beheben. Öffnen Sie deshalb die Einstellungen und öffnen Sie die Registerkarte Wi-Fi.

Drücken Sie auf der Registerkarte „Wi-Fi“ lange auf das Netzwerk, mit dem Sie verbunden sind, und klicken Sie auf die Option „Netzwerkkonfiguration ändern“. Klicken Sie nun auf die erweiterten Optionen und suchen Sie nach DHCP. Klicken Sie also auf DHCP, und es werden die statischen IP-Optionen angezeigt, die Sie auswählen müssen. Sobald Sie die statischen IP-Einstellungen ausgewählt haben, speichern Sie die Einstellungen, und die Wi-Fi-Authentifizierung wird behoben sein.

4) Aktualisieren Sie das Netzwerk

Wenn alle vorherigen Methoden zur Fehlerbehebung fehlgeschlagen sind, können Sie immer noch versuchen, das Netzwerk zu aktualisieren. Wenn wir jedoch vom Netzwerk sprechen, müssen Sie das Wi-Fi-Netzwerk, das mobile Netzwerk und Bluetooth aktualisieren.

Um das Netzwerk zu aktualisieren, öffnen Sie in den Einstellungen die Option Sichern und Zurücksetzen. Suchen Sie dann nach „Netzwerk zurücksetzen“ und klicken Sie auf die Option „Einstellungen zurücksetzen“. Zuletzt melden Sie sich einfach wieder beim Wi-Fi-Netzwerk an, und es wird keine Authentifizierungsprobleme mehr geben!

Veröffentlicht unter Hilfe

Booten von Windows 7 von einem USB-Flash-Laufwerk

Wenn Sie eine neue Version von Windows oder ein anderes Betriebssystem auf Ihrem Windows 7-PC installieren möchten, müssen Sie Ihren PC wahrscheinlich entweder von einem USB-Laufwerk oder einem CD-Laufwerk starten. In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie Ihren Windows 7-PC von einem USB-Stick aus starten können.

Wenn Sie einen bootfähigen USB-Stick haben, können Sie ein neues Betriebssystem auf Ihrem PC installieren, denn ein bootfähiger USB-Stick funktioniert genauso gut wie eine bootfähige CD oder DVD. Sie müssen lediglich Ihr USB-Laufwerk an Ihren PC anschließen und dann Ihren PC so einstellen, dass er vom USB-Laufwerk bootet und nicht von der Festplatte, wie es normalerweise der Fall ist.

Wenn Sie Ihren PC noch nie von einem USB-Laufwerk gebootet haben, denken Sie vielleicht, dass das schwierig ist. In Wirklichkeit ist es genauso einfach wie das normale Hochfahren des PCs. Sie müssen nur eine Taste drücken, während Ihr PC hochfährt, und schon können Sie ihn von Ihrem USB-Laufwerk starten.

Teil 1: So erstellen Sie einen bootfähigen USB-Stick für Windows 7

Bevor Sie beginnen, benötigen Sie ein startfähiges USB-Laufwerk für Windows 7. Nachfolgend finden Sie 2 Möglichkeiten, wie Sie ein startfähiges USB-Laufwerk für Windows 7 erstellen können.

Erstellen eines startfähigen Windows 7-USB-Laufwerks mit Windows 7-Installationsdateien
Laden Sie zunächst ISO-Dateien für Windows 7 direkt von Microsoft herunter.
Danach laden Sie das Windows USB/DVD Download Tool herunter und installieren es. Starten Sie das Tool und klicken Sie auf „Durchsuchen“, um Ihre Windows-ISO-Datei zu finden, und klicken Sie dann auf „Weiter“.
Wählen Sie Ihren Medientyp aus. Da wir hier einen bootfähigen USB erstellen wollen, klicken Sie einfach auf die Schaltfläche USB-Gerät.
Wählen Sie Ihr USB-Flash-Laufwerk aus dem Dropdown-Feld aus und klicken Sie auf die Schaltfläche „Kopieren beginnen“. Das Windows 7 USB/DVD-Tool benötigt ein paar Minuten, um den Vorgang abzuschließen.
Brennen Sie einen bootfähigen USB-Stick mit Windows 7 mit Window Boot Genius
Sie haben keine Windows 7-ISO-Dateien? Eine einfachere Möglichkeit, einen bootfähigen USB-Stick mit Windows 7 zu erstellen, ist die Verwendung von Windows Boot Genius, das Ihnen die bootfähige iOS-Datei zur Verfügung stellt. Installieren Sie zunächst die App auf einem beliebigen Computer, auf den Sie zugreifen können.

Starten Sie Windows Boot Genius, legen Sie eine leere CD oder einen USB-Stick in den Computer ein und klicken Sie auf „Brennen“, um eine bootfähige CD oder einen bootfähigen USB-Stick zu erstellen.
Legen Sie die bootfähige CD oder den USB-Stick in Ihren Problem-Computer ein und starten Sie Ihren PC von der soeben erstellten bootfähigen CD/USB.

Teil 2: So starten Sie Windows 7 von einem USB-Laufwerk

Führen Sie nun die folgenden Schritte aus, um Ihren Windows 7-PC von einem USB-Laufwerk zu starten.

Schließen Sie Ihr bootfähiges USB-Laufwerk an einen der USB-Anschlüsse Ihres PCs an. Wenn Ihr USB-Laufwerk ein 3.0-Laufwerk ist, müssen Sie es an einen USB 3.0-Anschluss Ihres PCs anschließen, um eine schnellere Datenübertragung zu gewährleisten.
Starten Sie dann Ihren PC wie gewohnt. Im BIOS-Bildschirm sehen Sie eine Taste, die Sie drücken müssen, um ein Startgerät auszuwählen. Normalerweise ist es die Taste F12, aber wenn Ihr Bildschirm eine andere Taste anzeigt, drücken Sie diese und Sie können ein Startgerät auswählen.
Auf dem folgenden Bildschirm können Sie das Gerät auswählen, von dem Sie Ihren PC booten möchten. Da Sie von einem USB-Laufwerk booten möchten, wählen Sie Ihr USB-Gerät aus der Liste aus, und Ihr PC wird davon gebootet.
Sie können dann den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen.
So konnten Sie Windows 7 von einer USB-ISO starten. Wenn Sie noch kein bootfähiges USB-Laufwerk erstellt haben, empfehle ich Ihnen Windows Boot Genius, denn es hilft Ihnen nicht nur dabei, einen bootfähigen USB-Stick für Windows 7 zu brennen, sondern behebt auch alle Probleme, die beim Booten von Windows auftreten, wie z. B. Bootfehler, Absturz, Einfrieren, schwarzer Bildschirm oder blauer Bildschirm, und sorgt so für ein reibungslos funktionierendes System.